Mit dem Auto zum Festival? (Erfahrungen, Führerschein Verlust, Frustration)

Jeder weiß: Nach der Festival Saison ist vor der Festival Saison. Und deswegen fangen wir jetzt schon damit an unsere Vorbereitungen für den Sommer zu treffen. Ohne hin werden allmählich alle Lineups bekannt und für die beliebtesten Festivals sollte man sich die Tickets so früh wie möglich sichern, um nicht im Nachhinein überteuerte Preise auf dem „Schwarzmarkt“ zu bezahlen.

Wie jedes Jahr stellt sich die Frage: Wie gelangen wir am besten zum Festival?
Um diese Frage zu beantworten muss natürlich berücksichtigt werden wie viele Leute mit kommen, wie das Budget für Hin- und Rückfahrt ist und welche Optionen zur Auswahl stehen. Denn nicht jedes Festival ist mit dem Zug, oder dem Bus zu erreichen. Hierbei kann als Alternative zum Auto auf ein Shuttle Service o.ä. zurückgegriffen werden.

Es ist nicht so, dass wir grundsätzlich von einer Reise mit dem Auto abraten, doch zeigt unsere Erfahrung, dass die Reise mit dem Auto viele Frustrationen mit sich bringen kann.
Zum einen wäre da der Konsum von Alkohol und Drogen. Ein verantwortungsbewusster Fahrer verzichtet natürlich auf den Konsum jeglicher betäubenden Substanzen, die Mitfahrer unter Umständen jedoch nicht. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass eine Fahrt mit nicht ganz nüchternen Mitfahrern keinen Spaß macht, vor allem wenn einem etwas an der Hygiene und dem Wohlbefinden des Autos liegt. Während der Tage, die man auf dem Festival ist steht das Auto in der Regel still. Doch hierbei sollte der Fahrer bedenken, dass Alkohol und Drogen nachwirken und auch noch Tage später im Blut zu verzeichnen sind. Also selbst wenn du 1-2 Tage vor der Abreise noch konsumiert hast, kann eine Polizeikontrolle am Tag der Abreise ein böses Erwachen für dich haben.
Du kannst versuchen den Beamten weiß zu machen, dass du unter keinerlei Einfluss mehr stehst, ein versierter Fahrer bist, der die beste Fahrschule der Stadt besucht hat, wenn im Blut Rückstände von verbotenen Substanzen oder Alkohol nachzuweisen sind ist der Führerschein weg. Der Führerscheinverlust ist den ganzen Stress nicht wert, du wirst dir erneut eine gute Fahrschule mit MPU Betreuung suchen müssen – diese hier ist zu empfehlen: Fahrschule Aachen – und der ganze Prozess zieht jede Menge Kosten mit sich.

Unser Fazit ist also: Wenn die was an deinem Wagen liegt, lass ihn zuhause und mach dich mit öffentlichen Verkehrsmitteln auf den Weg.